AusschreibungBergisches LandProjekteStreckeWanderführerWupperWuppertal

23.02.2019 | Von Haan nach Wuppertal – letzte Ausfahrt ins Grüne

Samstag, 23.02.2019

Treffpunkt: 09:35 Wuppertal Hbf, Gleis 1

Vor. Ende: 15:00 – Wuppertal Hbf

18,4 Kilometer

4 Stunden und 8 Minuten

4,5 km/h

↗ 380 m ↘ 330 m

Niedrigster Punkt: 120 m

Höchster Punkt: 300 m

An-/ Abreise ÖPNV: Wuppertal Hbf – Haan Bf (RB48 – 13 min)

Rückfahrt: –

Zusammenfassung der Wanderung


Wuppertal und Haan – in einem Satz. Das kann nichts gutes heißen. Automatisch durchforstet dein Gehirn deine Erinnerungen und stößt auf die A46. Stau. Stress. Einfach nicht schön. Aber es geht auch anders. Vom Haaner Bahnhof wollen wir das idyllische Tal der Itter durchschreiten und entlang des Flusses den angenehmen Anstieg zu Schloss Grünewald vollziehen. Von dort geht es in kurzer Zeit bergab, diesmal ins Tal der Wupper. Das Rauschen des Flusses wird hier eine Zeit lang vom Lärm des Autobahnkreuz Sonnborn übertönt. Wir lassen dieses Grundrauschen aber schnell hinter uns und steigen auf zur Königshöhe, wo uns im Restaurant Königshöhe die wohlverdiente Stärkung erwartet. Anschließend geht es über den Friedrichsberg hinab, bis wir plötzlich wieder im Stadtgebiet stehen, die grüne Welt hinter uns lassen und die Tour am Wuppertaler Hbf beenden wollen. Und vielleicht kannst du später diese Erinnerungen hervorrufen, wenn du das nächste mal auf der A46 oder einer anderen Autobahn im Stau stehst.

„Haan ist eine mittlere kreisangehörige Stadt des Kreises mettmann in Nordrhein-Westfalen zwischen Düsseldorf und Wuppertal.“ (Haan)

  • Treffpunkt: Samstag, den 23.02.2019 um 09:35 am Wuppertaler Hbf. Die RB48 nach Haan führt um 09:46 von Gleis 1 ab.
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel
  • Typ: Streckenwanderung
  • Highlights: Ittertal, Schloss Grünewald, Kläranlage Buchenhofen, Kinder- und Jugendfarm
  • Einkehrmöglichkeiten: Heidberger Mühle, Königshöhe
  • Verpflegung: Wasser und Essen für eine Pause sollten mitgebracht werden, nach knapp 14 km ( ca. 3 Stunden) werden wir eine Mittagspause im Restaurant Königshöhe einlegen.
  • Kurzbeschreibung: Mittelschwere Wanderung, die auf Grund ihrer Länge und Höhenmeter einiges an Verpflegung erfordert. Am Anfang stetiger, kaum wahrnehmbarer Aufstieg entlang der Itter, dann kurzer, aber steiler Abstieg zur Wupper. Danach geht es direkt wieder hinauf zur Königshöhe, bevor der Abstieg nach Wuppertal ansteht. Bis auf das Stück entlang der Wupper, liegt die Strecke größtenteils außerhalb der Zivilisation.

Bei Fragen könnt ihr mich gerne unter 0174 3007035 erreichen.

Gerne könnt ihr auch Freunden oder Verwandten Bescheid geben und zu der Wanderung mitbringen.

Komoot Wanderdetails

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments